Ausbildungsplätze in Aachen zum/zur Medizinische/-r Fachangestellte/-r bei RWTH Aachen

Medizinische/r Fachangestellte/r

 

Medizinische Fachangestellte benötigen ein überdurchschnittliches Maß an Kontaktfreude und Kommunikationsfähigkeit im täglichen Umgang mit den Patienten. Hauptaufgabe der Medizinischen Fachangestellten ist die Betreuung der Patientinnen und Patienten und die Unterstützung der Ärztinnen und Ärzte in Assistenz. Während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit werden sie in allen Abteilungen am Hochschulärztlichen Institut eingesetzt. Dies ist der Bereich der Anmeldung und Zuordnung der Patientinnen und Patienten, die EKG-Abteilung, im Labor, die Lungenfunktionsabteilung sowie der Hör- und Sehtest. Aufgrund dieses breit gefächerten Einsatzspektrums wird von ihnen ein hohes Maß an Flexibilität erwartet, das die Bereiche des medizinischen Schriftverkehrs und der arbeitsmedizinischen Verwaltung einschließt. Da die Auszubildenden von Anfang an zwangsläufig in die normalen Arbeitsabläufe jeder Abteilung eingebunden werden, ist sorgfältiges, gewissenhaftes Arbeiten und vor allem Diskretion eine Grundvoraussetzung für die Ausbildung.

 

Persönliche Voraussetzung
Kontaktfreude, Belastbarkeit in Stresssituationen, soziales Interesse, Einfühlungsvermögen, Hilfsbereitschaft, Gewissenhaftigkeit

 

Eignungstest
nein

 

Betriebliche Ausbildung
Die betriebliche Ausbildung findet bei der hochschulärztlichen Einrichtung statt. Hier durchlaufen die Auszubildenden während der drei Ausbildungsjahre verschiedene Abteilungen: Anmeldung und Zuordnung der Patientinnen und Patienten, Labor, EKG und Lungenfunktion.

 

Schulische Ausbildung
Die schulische Ausbildung findet in der Paul-Julius-Reuter-Schule, Berufskolleg K1 der Stadt Aachen,
Beeckstraße 23-25, 52062 Aachen statt.

 

Einzelheiten zur Stelle

Kontaktdaten