Ausbildungsplätze in Düren zum/zur Altenpfleger/in bei Caritasverband für die Region Düren Jülich e.V.

Pflegefachfrau / Pflegefachmann, Altenpfleger/in

Mit dem Aufruf dieses externen Inhalts (Video oder Karte) erklärst du dich einverstanden, dass deine Daten an den jeweiligen Anbieter (YouTube, Vimeo bei Videos, Google bei Maps) übermittelt werden, und bestätigst, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Die neue generalistische Pflegeausbildung in der Altenpflege – Mach Karriere als Mensch!

Alle Auszubildenden starten mit dem im Ausbildungsvertrag festgelegten Berufsziel "Pflegefachfrau“ bzw. „Pflegefachmann“. Auszubildende, die den Schwerpunkt ihrer Ausbildung von Anfang an auf die Pflege alter Menschen durch eine entsprechende Wahl des Trägers der praktischen Ausbildung gelegt haben und deshalb ihren Vertiefungseinsatz im Bereich der Langzeitpflege gewählt haben, erhalten vor Beginn des letzten Drittels ihrer Ausbildung ein Wahlrecht. Sie können entscheiden, ob sie die begonnene generalistische Ausbildung zur „Pflegefachfrau“ bzw. zum „Pflegefachmann“ fortsetzen oder ob sie ihre Ausbildung auf einen Abschluss als „Altenpfleger / Altenpflegerin“ ausrichten. In diesem Fall werden sie im letzten Drittel der Ausbildung speziell zur Pflege alter Menschen ausgebildet. Infos auch unter: http://www.pflegeausbildung.net/

Altenpflege bedeutet viel Verantwortung für die anvertrauten Menschen zu übernehmen, jederzeit professionell medizinisch-pflegerisch agieren zu können, ein vertrauensvoller Ansprechpartner/in zu sein und Empathie für Bewohner, Patienten und Angehörige zu zeigen. Die fachliche und persönliche Kompetenz hierzu wird in der dreijährigen Ausbildung vermittelt, bei denen erfahrene Anleiter/innen unsere Azubis begleiten.

Gleichzeitig bringt die Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen auch viel Freude, zwischenmenschliche Nähe und Sinnhaftigkeit mit sich. Der Beruf erfordert Teamgeist, ist anspruchsvoll, spannend und abwechslungsreich. Er bietet viele Entwicklungschancen, wohnortnahe Arbeitsplätze und nicht zuletzt einen sicheren Arbeitsplatz. Denn die Menschen in Deutschland und Europa werden immer älter und dadurch steigt der Bedarf an professioneller Pflege. Altenpflege wird also immer wichtiger!

In den unterschiedlichen Disziplinen der vielen ambulanten, teilstationären und stationären Pflegeeinrichtungen des Caritasverbandes, statten wir unsere Lernenden mit umfassenden Kenntnissen und Fertigkeiten aus, die sie in die Lage versetzen, hilfs- und pflegebedürftige Menschen professionell zu beraten, zu begleiten und zu betreuen. Dabei wird nicht nur praktisch fachliches Handeln vermittelt sondern auch Fachwissen aus Pflege, Biologie, Psychologie und Recht gehören zum Lehrplan der Auszubildenden in der Altenpflege mit dazu.

Wir unterhalten Pflegeeinrichtungen im gesamten Kreis Düren und sind der größte Anbieter professioneller Pflege. Somit können wir alle Pflegebereiche unter dem Dach der Caritas anbieten und unseren Azubis eine wohnortnahe Ausbildung ermöglichen. Zu unseren ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen der Altenpflege im Kreis Düren gehören:

  • 5 Alten- und Pflegezentren in Düren, Jülich, Kreuzau und Titz
  • 9 Tagespflegen für Senioren
  • 8 Pflegestationen für die häusliche Pflege

Unser Ausbildungsangebot haben wir im Bereich der Altenpflege in den letzten Jahren bewusst ausgebaut, denn wir möchten mehr junge Menschen für den Pflegeberuf begeistern. Altenpflege ist ein Beruf mit Zukunft, für den wir uns als Caritas auch gesellschaftlich und politisch stark machen.

Was Du mitbringen musst:

  • Schulabschluss: Mittlerer Bildungsabschluss (ab Hauptschulabschluss nach Klasse 10)
  • Berufsorientierung: Vorpraktikum oder Hospitation bei uns
  • gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
  • physische und psychische Belastbarkeit
Alle Infos zu den neu strukturierten Ausbildungsgängen findest du bspw. hier: http://www.pflegeausbildung.net/alles-zur-ausbildung/voraussetzungen-und-struktur.html

Wir als Caritasverband Düren-Jülich wollen ganz bewusst eine qualitativ hochwertige Ausbildung anbieten. Wir kennen unsere Verantwortung, allen Nachwuchskräften in der Pflege einen guten Start und eine verlässliche Begleitung auf diesem Weg zu ermöglichen.

Wr haben 2019 ein neues Ausbildungs-Konzept gemeinsam mit unseren aktiven Azubis entwickelt, um unsere zukünftigen Auszubildenden fachlich und persönlich optimal zu fördern. Dies dient sowohl unseren Auszubildenden selbst, als auch den derzeitigen Kolleginnen und Kollegen, den zu betreuenden Menschen sowie unserem Verband als Ganzes.

Eine Ausbildung bei uns bietet unter anderem folgende Vorteile:

  1. Vorsprung für sich nutzen: Karrierestart im Team des regionalen Marktführers in   der Pflege 
  2. Von Beginn an gut gestartet: Ausbildungs-Starterpaket und Übernahme der Fachliteraturkosten
  3. Gut begleitet zum Erfog: Strukturierte Praxisanleitung, Lern- und Prüfungsvorbereitung 
  4. Gemeinsam zum Erfog: Lernen und sich weiterentwickeln in kleinen Azubi-Teams und in gemeinsamen Workshops
  5. Deine Meinung zählt: Mitbestimmung rund um die Ausbildungskonzeption
  6. Gut vertreten: Die Sprecher/innen der Auszubildenden kümmern sich um deine Interessen  
  7. Ausbildung ist Chefsache: Regelmäßige Treffen mit dem Vorstand
  8. Zukunft sichern: Bereits neun Monate vor Ausbildungsende ein Jobangebot bei erfolgreichen Ausbildungsverlauf und Abschluss
  9. P.S.: Wir zahlen überdurchschnittlich!

Regel-Ausbildungsvergütungen Azubi Altenpflege (Brutto; Stand 13.06.2018):

  1. Ausbildungsjahr: 1040,69 €
  2. Ausbildungsjahr: 1102,07 €
  3. Ausbildungsjahr: 1203,38 €

Hinzu kommen unsere guten Sozialleistungen ("Weihnachtsgeld", Urlaubsgeld u.a.) und unsere zusätzliche Betriebsrente, die sich lohnt (www.kzvk.de)!

 

Lust bekommen? Dann bewirb Dich jetzt bei uns oder nimm einfach unverbindlich Kontakt zu uns auf, damit wir uns kennenlernen und Deine Fragen beantworten können!

  • Deine Perspektiven? Gebraucht werden!

    Altenpflege ist ein Job mit Zukunft und sicheren Arbeitsplätzen.

Einzelheiten zur Stelle

Kontaktdaten