Ausbildungsplätze in Jülich zum/zur Fachfrau/-mann für Systemgastronomie bei Forschungszentrum Jülich GmbH

Fachfrau/Fachmann für Systemgastronomie

Organisation, Koordination und Kontrolle

Sie sind Spezialisten für die Umsetzung von standardisierten Gastronomiekonzepten. Alle mit der Umsetzung und Einhaltung dieser Standards verbundenden Aktivitäten fallen in ihr Arbeitsgebiet.

Mindestvoraussetzung ist die Fachoberschulreife, also Hauptschulabschluss Sekundarstufe I oder Abschluss der Realschule. Fachabitur (z. B. Ernährung und Hauswirtschaft) oder Abitur sind von Vorteil. Mathematische Grundkenntnisse sollten sicher beherrscht werden. Der Beruf des Fachmanns für Systemgastronomie erfordert ein rasches Auffassungsvermögen, das Erkennen von betrieblichen und kaufmännischen Zusammenhängen, Teamfähigkeit sowie gute Kommunikationsfähigkeit. Eine positive Ausstrahlung und Englischkenntnisse sind ebenfalls von Vorteil.

Die Auszubildenden arbeiten im Veranstaltungsservice, SB-Laden, Küche und im Büro der Betriebskantine des Forschungszentrums Jülich. Sie besuchen im zweiwöchentlichen Rhythmus 1 bzw. 2 Tage in der Woche das Berufskolleg Käthe-Kollwitz-Schule in Aachen.

Einzelheiten zur Stelle

Kontaktdaten